Veröffentlicht in Alltägliches, Notizblog

#Bombendrohung: …aber nun ist Feierabend

tnotizenVor kurzem ging bei einer großen Fleischfabrik in der Nähe eine Bombendrohung ein. Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen eilten zur Hilfe, sperrten das Gebiet weiträumig ab und evakuierten das große Gelände und die umliegenden Wohnhäuser.
Nun wäre eigentlich die große Stunde der regionalen Zeitung gekommen, die auch anfangs über das Geschehen berichtete. Anders, als die Artikel über Vereinstreffen und Eröffnungen von neuen Friseursalons, stieß die Berichterstattung natürlich auf großes Interesse.
Da man online mittlerweile, wie so viele andere News-Anbieter, eine „Pay-Wall“ nutzt und gern zahlungswillige Leser/innen anlocken möchte, wäre ich jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass die „Reporter“ die Gelegenheit nutzen und auf ihre Berichterstattung aufmerksam machen.
Aber während die Anwohner in der ortsansässigen Turnhalle oder bei Verwandten unterkamen, hunderte oder tausende andere Interessierte natürlich auch wissen wollten, was da nun los sei, machte die Redaktion um 21 Uhr Feierabend.
Auch über die sozialen Netzwerke, in denen die Zeitung häufig versucht mehr Follower zu generieren, las man nichts mehr: Anfragen nach neuen Updates blieben unbeantwortet.
Da kann mir dann niemand erzählen, dass da jemand mit dem Herzen dabei ist. Da wird lieber über das jährliche Treffen der Taubenzüchter berichtet, anstatt bei einer potentiellen Gefahrenlage Überstunden zu machen. Kann man machen, aber ist halt scheiße.
Und solche Leute dürfen sich ernsthaft „Journalisten“ nennen und wollen auch noch Kohle für ihre Online-Artikel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s