Veröffentlicht in Aus den Nachrichten, Notizblog

Patriotismus=Nationalismus: Junge Grüne und die Forderung "Deutschland-Flaggen runter"!

Die „Grüne Jugend Rheinland-Pfalz“ fordert…
„Patriotismus = Nationalismus
Fußballfans Fahnen runter!“.

Junge Grüne wollen keine deutschland flaggenDas Thema ist ungefähr so neu, wie die Diskussion darüber, ob man Fussballspiele gewinnen kann, obwohl nicht alle die Nationalhymne mitsingen.
Aber man kann auch etwas daraus lernen, denn die Argumente der Nachwuchs-Grünen sind so schlecht, dass man gewarnt sein sollte, die nächste Generation dieser Partei irgendwo, irgendwie zu wählen.

Zum Stichwort Patriotismus fällt mir als erstes die USA ein. Wenn man deren Beziehung zur eigenen Flagge, nicht nur am 4. Juli oder dem Memorial Day, die in Deutschland direkt für linke Nackenschläge sorgen würde, sieht, müssten die USA der größte NAZI-Staat der Welt sein. Also zumindest laut der jungen Grünen.

„Wer sich als patriotisch definiert, grenzt Andere aus…“, so heißt es im Rahmen dieser Aufforderung. In einem Spiegel-Interview erklärt die Sprecherin Jamila Schäfer, dass es bei Vereinsfußball mit dem lokalpatriotischen Gedanken etwas anderes wäre, weil dort nicht die Staatsbürgerschaft entscheidend wäre.
Merkt Ihr selbst, oder?
Du darfst als Deutscher nicht patriotisch sein, weil das Andere ausgrenzt. Aber wenn Du einer Gruppe Menschen angehörst, die aus verschiedenen Nationen stammt, darfst Du andere Menschen ausgrenzen, nur weil sie anstatt in München in Dortmund wohnen.

Weiter zeigt sich die Sprecherin überrascht, wie viele „strafrechtlich relevante Kommentare“, also Morddrohungen, Beleidigungen etc., sie dafür geerntet haben. Und sieht sich deshalb wohl auch in ihrer Meinung bestätigt.
Das ist natürlich totaler Quatsch. Wenn man mit so einer Aussage in den sozialen Netzwerken provoziert, kommen diese Reaktionen. Das hängt aber nicht mit der Deutschland-Flagge zusammen, sondern mit der Tatsache, dass der überwiegende Teil der Facebook-Kommentare von völlig verblödeten Flachzangen geschrieben wird.
Die gleichen Reaktionen würden die jungen Grünen auch bekommen, wenn sie ein Video gepostet hätten, in dem sie einer Katze auf den Schwanz treten und es mit „was liegt das dumme Vieh auch im Weg rum!?“ beschriftet hätten. Um zu überprüfen welche Foltermethoden und brutale Mordpläne sogenannte „Tierfreunde“ da gern mal kommentieren, empfehle ich diverse Threads, die schon im Netzwerk existent sind.

Sollte es ein grundsätzliches Problem des Menschen sein, dass er aufgrund der Nationalflagge andere ausgrenzt, verstehe ich die TV-Bilder vom gestrigen Tage nicht. Da haben zuerst die Schweden gefeiert und einen Iren, der sich verlief, herzlich in ihrer Mitte aufgenommen. Und später traf eine Schwedin in Landesfarben auf feiernde Iren und wurde auf der Schulter durch die Menschenmenge getragen und gefeiert.

Es ist nie zu spät, im wahren Leben anzukommen. Auch nicht für junge Politiker, die sich scheinbar nur nach einem eigenen Profil sehnen und dafür auch völlig absurde Wege gehen, um eines zu erlangen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s