Veröffentlicht in Aus den Nachrichten

#München: Bitte lass es ein IS-Terrorist//Nazi gewesen sein!!

peace blutrotDeutschland ist verwirrt…
Ali David S., oder David Ali S.. Oder wahlweise auch nur David. Oder eben nur Ali. Je nachdem wer über den Amokläufer aus München schreibt und in welche Richtung es geht, wird der Name ja beliebig kombiniert. Der Amokläufer soll jetzt doch ein NAZI gewesen sein. Ein Rassist. Ein Fremdenhasser.

Die Rechten packen sich an den Kopf und fragen sich, wie das sein kann, denn „Ali“ ist ja immerhin ein halber Iraner. Will man hier etwas vertuschen?
Die Linken reiben sich die Hände und freuen sich ein zweites Loch in den Bauch, weil es doch keiner aus der Kategorie Flüchtling, Migrant oder was auch immer war.
Und wie immer möchte man beide Seiten am liebsten mit den Köpfen zusammenhauen und darauf hoffen, dass dabei irgendwas sinnvolles passiert…

David Ali S. wurde in der Schule gemobbt und gepeinigt, laut einigen Berichten auch geschlagen. Als Opfer fühlte er sich allein gelassen, war niedergeschlagen und suchte seinen Platz in der Gesellschaft und verspürte das Verlangen einer Gruppenzugehörigkeit. Der Mensch ist ein Rudeltier, wie man so schön sagt.
Das er sich nun als Nazi und Arier sah, ist mehr oder weniger Zufall. Wäre er zum passenden Zeitpunkt auf die passenden Leute getroffen, hätte er sich wohl auch dem IS anschließen können. Genauso hätte er auch auf irgendwelche (Jugend-) Gangs oder andere Gruppierungen einlassen können, das war schlichtweg planloser Zufall.
Hier ging es nicht um irgendeine Weltanschauung, sondern einzig und allein darum, irgendwo hinzugehören. Und unter diesem Deckmantel rächte er sich an die Gesellschaft und tötete andere Menschen, weil er zu einem Psychopath wurde. Punkt.
Das ist keine Politik. Das ist keine Weltanschauung. Das alles ist nur eine Ausrede, ein Versuch die eigenen kranken Wünsche nach Tod und Verderben zu rechtfertigen.

Mit den Terroristen des IS verhält es sich doch nicht großartig anders. Meint wirklich jemand, die wären ohne ihre Interpretationen einer Religion plötzlich liebenswerte und friedliche Menschen? Sie bleiben die kranken Psychopathen, nur lässt es sich so leichter ausleben.

Soweit denken aber weder die Braunen noch die Bahnhofsklatscher. Die hoffen lieber weiterhin bei jeder Meldung, dass es jeweils ein Irrer aus dem anderen Lager war, anstatt sich um Opfer oder grundsätzlich um das Thema Sicherheit zu sorgen. Das ist fast genauso krank, wie mit einer 9mm-Pistole durch ein Einkaufszentrum zu jagen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s