Veröffentlicht in Notizblog

#AMA & #Shitstorm: Des Journalisten liebste Kinder

Das Internet und die sozialen Medien werden für „Journalisten“ immer häufiger für eine wahre Goldgrube was billige, schnelle Artikel betrifft.

Zum einen hätten wir dort „AMA“-Topics von Reddit. Dort posten z.B. Pizza-Lieferanten, Krankenschwestern oder Verkäufer, man könne sie absolut alles über den Berufsalltag fragen. „Ask me anything“ heißt das Schlagwort. Und egal auf welche Plattform: sollte so ein Schreiberling noch schnell einen Artikel brauchen, überfliegt man solche Themen und zitiert einige Antworten.

Die andere Lösung: man sucht sich ein Instagram-Bild oder ein Facebook-Posting aus, sucht nach 3-4 negativen Kommentaren und gibt dem ganzen Treiben einen #Shitstorm-Stempel.
Beispiel gefällig?

screenshot_2016-09-27-07-57-20

Der „Stern“ ist tatsächlich ohne das berühmte Schlagwort ausgekommen, was aber selten der Fall ist. Gemeint ist, das ist klar, der berühmte „Shitstorm“.
Wenn man sich den Screenshot des „Stern“ aber genau anschaut, fällt etwas auf:

screenshot_2016-09-27-07-58-01

Der Screenshot wurde 9 Stunden nach Veröffentlichung auf Instagram angefertigt. Bis dahin gab es lediglich 68 Kommentare von Usern. Ironischerweise sind die Kommentare auf dem Bild sogar positiv bis neutral. Da hätten wir die üblichen „Folgt-mir“-Bettler, User, die andere User verlinken um sie auf das Bild aufmerksam zu machen und natürlich auch solche, die einfach ein Herzchen hinterlassen.
Wahrscheinlich stänkern wirklich welche rum. Aber wenn ein Bild von 17.600 Usern „gelikt“ wird und maximal von rund 60 Leuten ein negativer Kommentar folgt, kann man wohl kaum von einem „Shitstorm“ gesprochen werden.
Das ist noch nicht einmal ein Shit-laues-Lüftchen.

Wenn so etwas von einer billigen Klatschseite kommt, schwamm drüber… Aber besonders von den großen „Qualitätsmedien“ wie dem „Stern“, aber auch „Spiegel“ und „Focus“, sollte man doch wohl etwas anderes erwarten dürfen.

Bilder: Screenshots facebook.com und instagram.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s