Veröffentlicht in Notizblog

#Chemnitz:Wer findet das letzte „ABER…“?

Wer die Nachrichten am heutigen Tage verfolgt hat, oder unter den Hashtags #Chemnitz oder #C0816 in den sozialen Medien las, der hat es mitbekommen:
in Chemnitz wurde Sprengstoff in der Wohnung eines 22jährigen syrischen Flüchtlings gefunden. Die Fahnung nach dem Mann läuft wohl noch…

Vor einem Jahr haben Menschen ja schon vorsichtig angemerkt, dass es riskant sein könnte, Flüchtlinge einfach so unkontrolliert einströmen zu lassen. Aber das waren alles Nazis. Über das Thema habe ich mich ja nun schon häufig genug ausgelassen.
Mittlerweile ist es nicht mehr von der Hand zu weisen, dass die IS-Leute tatsächlich diesen Weg genommen haben, um Anhänger nach Europa oder speziell Deutschland zu bringen.
Sollte man nun zugeben, dass diese „Nazis“ sich zu Recht besorgt zeigen? Jein. So ein bisschen vielleicht. Am Rande. Mal anmerken.
Was mir bei der Berichterstattung im TV, genauer gesagt bei N-TV, dann aufgefallen ist: es hat noch jemand ein „ABER….“ gefunden.

Der Syrer mag nämlich Flüchtling sein, ABER… es gab in der Vergangenheit auch ganz viele Flüchtlinge, die potentielle Bombenleger an die Behörden verraten und somit zur Sicherheit beigetragen haben. Und vielleicht könnte, unter Umständen, eventuell, mag ja sein und hätte, wäre, wenn… das ja auch hier der Fall gewesen sein können, vielleicht, eventuell…

 

Wir können uns der Herausforderung stellen und versuchen eine Lösung zu finden. Damit die Hilfsbedürftigen Hilfe bekommen und die potentiellen Terroristen möglichst aussortiert werden. Das ist schwierig, aber wenn man ein Problem erst einmal erkannt hat, ist es der erste, wichtigste Schritt. Oder wir suchen weiterhin so lange nach einem „…ABER…“, bis die Bombe unter unserem Arsch explodiert ist. Und machen dann ein erkenntnisreiches „Oh, …ups…“ daraus. Kann man so machen. Ist dann nur ein bisschen doof.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s