Veröffentlicht in Aus den Nachrichten

#Zeitnehmen: EDEKA hat einen "Nazi-Skandal"

Die Supermarkt-Kette EDEKA hat unter dem Hashtag #Zeitnehmen wieder einen tollen Werbespot für die Weihnachtszeit veröffentlicht. Im Prinzip geht es darum, dass wir uns im hektischen Alltag mal eine Auszeit nehmen sollten. Ganz im Sinne der besinnlichen Adventszeit also.
Die Agentur hat wieder detaillierte Arbeit abgeliefert und bei den Fahrzeugen im Spot z.B. das Kennzeichen „SO-LL“ und „MU-SS“ ausgewählt.

Das Kennzeichen „MU-SS“ hat aber direkt den „Nazi-Alarm“ bei den Korinthenkackern der Nation ausgelöst. „SS“ gehört schließlich nicht aufs Kennzeichen (… und nein, auch nicht auf einer Uniform!).

In Deutschland haben wir aber noch ein viel größeres Problem. Und dafür müssen wir nur mal aus dem Fenster schauen: Millionen von braune Blätter besetzen gerade unseren Boden, Bürgersteige, Dachrinnen, einfach alles.
Niemand stellt sich diesen Nazi-Gewächsen in den Weg, mit Ausnahme vereinzelter mutiger Helden, die bewaffnet mit Gebläse oder Gartengeräten versuchen, die braune Invasion in den Griff zu bekommen.

Anstatt in der Werbung Ausschau nach Doppel-S in Wörtern zu halten, sollten diese engstirnigen Menschen mal lieber den Kampf gegen diese braune Blätter aufnehmen. Ich lade auch gern dazu ein, denn auch vor meinem Fenster liegt dieses braune Nazi-Laub noch untätig rum. Die passenden Waffen (Gartengeräte) stelle ich gern zur Verfügung. Die Zeit wäre sinnvoller investiert, ehrlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s